Reibschweißen ist ein sehr einfaches Verfahren.

Zwei Werkstücke sollen zusammengeschweißt werden. Sie werden in der Maschine eingespannt. Das eine wird festgehalten. Das andere wird in Rotation versetzt. Die beiden Werkstücke werden unter hohem Druck gegeneinander gepresst, wodurch Reibung entsteht, die sehr schnell zu einer Plastifizierung und Erwärmung des Werkstoffs auf Temperaturen zwischen 1000 und 1100 Grad führt.

Durch den Druck wird Material seitlich nach außen gepresst – die Schweißnaht, die anschließend entfernt wird. Durch die Entfernung der Schweißnaht wird die Festigkeit nicht beeinträchtigt, da die gesamte Kontaktfläche vom Kern bis zum äußeren Durchmesser gleichmäßig zusammengeschweißt wird.

Reibschweißen ist eine altbewährte Technik, die sich dadurch auszeichnet, dass die verschweißte Stelle häufig eine höhere Festigkeit aufweist, als der Werkstoff an sich. Dies haben unsere Zugversuche bestätigt.

Im Grunde genommen machen wir nichts anders als unsere Vorfahren in der guten alten Schmiedewerkstatt, wo bereits die beste Methode für eine feste Verbindung von Werkstücken erfunden wurde.

  • Umweltfreundlich Schweißen – kein Ausstoß und Verbrauch
  • Hygienegerecht Schweißen– Schöneres Endprodukt ohne Löcher, Risse und Poren
  • Elektronische Überwachung – gewährleistet vollständige Dokumentation und lückenlose Rückverfolgbarkeit
  • Weniger Bearbeitungsaufwand – beim Endprodukt
  • Zu 100 % mechanisches Verfahren – geringere Fehleranfälligkeit in der Produktion
  • Weniger Materialverbrauch – spart Kosten
  • Festigkeit – längere Lebensdauer und höhere Festigkeit als bei herkömmlichen Schweißverfahren
  • Niedrigere Lohnkosten  – Beim Reibschweißen wird durchschnittlich 20 – 60 % weniger Arbeitszeit für die Bearbeitung der jeweiligen Werkstücke benötigt.

 

  • Lebensmittelindustrie – Hohe Hygienesicherheit und Umweltfreundlichkeit des Endprodukts sprechen neue Zielgruppen an, in denen Schlüsselwörter wie höchste Produktanforderungen und Kosteneinsparung zählen.
  • Windenergieindustrie – In diesem Segment liegt noch großes Potential, denn die Kombination aus höherer Festigkeit, geringerem Wartungsaufwand und allgemeiner Kostensenkung sind ein schlagendes Argument.
  • Industrielle Produktion – Wir sind Zulieferer von Firmen, die Produkte herstellen, bei denen Werkstoffkombinationen, Flexibilität und Festigkeit eine entscheidende Rolle spielen.
  • Baumaschinen – Flexibilität und enormes Einsparungspotential durch Kombinationsmöglichkeiten der Werkstoffe machen Reibschweißen einfach unschlagbar.